Projektträger:

UNIKATUM Kindermuseum gGmbH

Gefördert durch:




„Liebe Liebe" – das Projekt

Das Anliegen

Die „liebe Liebe“ begleitet uns ein Leben lang – als größtes Glück, Hoffnung, Wunschbild für ein erfülltes Leben oder Verlust und tiefen Schmerz! Wir sammeln Geschichten über die Liebe in allen Lebensaltern – als Liebe zwischen (Groß-)Eltern und Kindern, als Freundesliebe und natürlich in romantischer Form mit oder ohne körperlicher Spannung. Dabei möchten wir ganz unterschiedliche Darstellungen dieses großen Gefühls, das Menschen sich nahe sein lässt, das sie inspiriert, sich und anderen zu vertrauen und über sich hinauszuwachsen – mit allen Zweifeln, Rätseln und Verrücktheiten, Erwartungen und Wertbildern sammeln. Beim „Einsammeln“ von Besucherbeiträgen half uns unsere Projektbaustelle „Herzkammer“ – ein begehbares Forum mit einer Riesenmalwand sowie der Geschichtenwettbewerb. In der „Herzkammer“ fand außerdem der Medienworkshop „Alles Familie!“ für Gruppen statt, die entstehenden Schülerarbeiten flossen ebenfalls in die Ausstellung ein.

Was ist eigentlich Liebe?

Was macht die Liebe mit unserem Denken und Fühlen? Wo in uns hat die Liebe ihren Platz? Kann man nur eine Person (auf romantische Weise) lieben oder ist das Gefühl umfassender? Welche kulturellen Vorstellungen, Wertebilder und Erwartungen fördern Liebe und welche behindern sie? Wie kommen wir unserer Vorstellung von Liebe im Alltag, im sozialen Miteinander, im Mix aus Pflichten, unterschiedlichen Motivationen, Ängsten und Zweifeln näher?

Eine Ausstellung

Aus den Beiträgen unseres Geschichtenwettbewerbs und den Begleitprojekten entstand eine Wanderausstellung, die im Mai 2018 eröffnet wurde und denächst durch das Land reisen wird.

Anfragen zum Projekt:

post(at)liebe-liebe.de